VTD Vakuumtechnik Dresden GmbH
Niedersedlitzer Straße 75
01257 Dresden

Tel:0351 - 2805-0
Fax:0351 - 2805-240
E-Mail:vtd@wir-wollen-keinen-spam-federalmogul.com

Optische Vergütung - Voraussetzungen


Es sind äußerst vielfältige Anwendungen denkbar, bei denen Bauelemente durch Vergütung optische Eigenschaften verliehen oder vorhandene Eigenschaften deutlich verbessert werden.

Welche grundsätzlichen Voraussetzungen müssen die Bauelemente erfüllen, um für die Vergütung geeignet zu sein?
  • Die Vergütung erfolgt im Hochvakuum. Daher sollte das Bauelement bezüglich Material oder auch Vormontagezustand so beschaffen sein, dass nur eine sehr geringe Gasabgabe (Entgasung, Wasserdampfabgabe) erfolgt.

  • Neben den optischen Parametern ist die Haftfestigkeit des Schichtsystems auf dem Bauelement von entscheidender Bedeutung. Es sind eine Reihe von Einflussgrößen zu beachten. Daher ist empfehlenswert, im Zweifelsfalle ausführliche technologische Tests an den Beginn der Arbeit zu stellen. Dies trifft in besonderem Maße auf Kunststoffe zu.

  • Eine wesentliche Einflussgröße für die Haftfestigkeit der Vergütung ist die atomare Reinheit der Oberfläche und deren Grad der Aktivierung. üblicherweise wird eine nasschemische Reinigung vorangestellt. Dem folgen verschiedene vakuumtechnische Vorbehandlungsmaßnahmen (Glimmen, Heizen, Ionen- oder Plasmaeinwirkung). Die Bauelemente sollten für diese Behandlungen geeignet sein.